Hundebett kaufen leicht gemacht - worauf es ankommt

Hundebett kaufen leicht gemacht – worauf es ankommt

Ein Hundebett kaufen vermag beim ersten Gedanken daran, einfach zu sein. Spätestens beim Blick in die Angebote erkennt man jedoch schnell, dass die Auswahl schier riesig ist und es mehr Fragen, als praktische Antworten gibt. In diesem Artikel wollen wir zeigen, worauf beim Hundebett kaufen zu achten ist und welche Kriterien entscheidend sind.

Was ist ein Hundebett?

Ein Hundebett ist der Oberbegriff für den Schlafplatz des Hundes.

Es handelt sich bei einem Hundebett also nicht um ein Bett im herkömmlichen Sinn mit Bettgestell, Lattenrost und Matratze, sondern um die Liegemöglichkeit, die der Hund zum Schlafen hat.

Es gibt zahlreiche Anbieter von Hundebetten auf dem Markt, angefangen vom ganz normalen Hundebett für kleine bis große Hunde bis hin zum orthopädischen Hundebett.

Weiter unten stellen wir drei verschiedene Hundebetten von Knuffelwuff vor.

Ein typisches Hundebett für den Vierbeiner.

Ein typisches Hundebett für den Vierbeiner.

Welche Arten von Hundebetten gibt es?

Die Auswahl an Hundebetten ist groß und für Laien nicht immer einfach zu verstehen.

Für den Hund sind das Design und die Funktionalität weniger von Bedeutung als die Tatsache, dass er einen ruhigen und sicheren Ort zum Ausruhen und Schlafen hat.

Hundebetten gibt es in verschiedenen Ausführungen und Preisklassen zu kaufen.

Bereits ein paar alte Decken können dem Vierbeiner als Hundebett dienen und werden dankbar angenommen.

Der Kauf eines Hundebetts wird jedoch durch Zweibeiner vorgenommen und so ist es wenig verwunderlich, dass der Handel viele Hundebetten anbietet, die in erster Linie den Vorstellungen und Ideen des Menschen vom idealen Hundebett entsprechen.

  • Die gute Nachricht vorweg: Ein Hundebett günstig kaufen ist möglich.

Wo stellt man ein Hundebett am besten auf?

Der ideale Ort für das Hundebett ist ruhig, zugfrei und zugleich derart gewählt, dass der Hund von seinem Hundebett aus den Raum beobachten kann.

Eine ruhige Ecke mit Blick in das Zimmer ist ideal.

An welchem Ort der Wohnung oder des Hauses das Hundebett am besten steht, muss jeder Hundehalter selbst entscheiden.

Sinnvoll ist es, das Hundebett in der Nähe des Eingangs zu positionieren.

So muss der Hund nicht erst durch die ganze Wohnung oder das Haus laufen, sondern kann nach dem Spaziergang direkt in sein Hundebett bzw. von dort aus zur nächsten Gassirunde gehen.

Wie gewöhne ich meinen Hund an seinen neuen Schlafplatz?

Dein Hund wird schnell seinen neuen Schlafplatz aufsuchen und diesen schätzen.

Zögert der Hund jedoch, in sein Hundebett zu gehen und dort zu bleiben, kann dies vielerlei Gründe haben. Die zwei häufigsten, sind folgende:

1

UNSICHERHEIT

Gerade junge Hunde können sehr unsicher sein und wollen nichts Falsches tun.

Du kannst Deinem Hund diese Unsicherheit nehmen, indem Du ihn lobst und belohnst, wenn er das Hundebett aufsucht und dort verweilt.

Zu Beginn reichen schon wenige Minuten.

Dabei soll der Hund in seinem Hundebett jedoch nicht stehen oder sitzen, sondern eine liegende Position einnehmen.

Du kannst hier den „Platz“-Befehl geben und den Hund loben, wenn er diesen ausführt.

2

GEWOHNHEIT

Wo hat Dein Hund bislang geschlafen? Auf dem Sofa oder gar bei Dir im Bett?

Dann ist es schlichtweg Gewohnheit und Bequemlichkeit, die Deinen Hund dazu bringt, nicht das Hundebett zum Schlafen aufzusuchen.

Du kannst Deinen Hund weiterhin bei einem Schmuseritual aufs Sofa oder ins Bett lassen, aber zum Schlafen in sein Hundebett schicken.

Je nach Grad der Gewohnheit, Dominanz und Sturheit des Hundes kann dies mit weniger oder mehr Strenge erfolgen.

Spätestens beim dritten Verweis ins Hundebett sollte Dein Hund allerdings dort bleiben.

Was die Betthöhe für die Position Deines Hundes im Rudel bedeutet

Bei der Auswahl eines Hundebettes spielen nicht nur die Größe, das Material und die Form eine Rolle.

Auch die Höhe vom Hundebett darf nicht vernachlässigt werden.

In einem Hunderudel nimmt das ranghöchste Tier die höchste Schlafposition ein. So kann er das Rudel zu jedem Zeitpunkt im Auge behalten und nimmt auch mögliche Angriffe oder Beute sofort wahr.

Viele Hundehalter machen den Fehler und kaufen ihrem Hund ein Hundebett, welches eine erhöhte Liegeposition bietet.

Je kleiner der Hund, desto höher das Bett.

Der Fehler hierbei ist, dass das Ego des Hundes hierdurch eine nicht zu unterschätzende Aufwertung erfährt.

Ist der kleine Freund womöglich noch ein besonders mutiger Artgenosse, kann er sich durch die hohe Schlafposition in seinem Verhalten bestätigt fühlen.

Es ist nicht selten, dass Hunderassen wie Jack Russel und andere kleine Terrierarten trotz ihrer vermeintlich kleinen Körpergröße extrem dominant zu anderen Hunden und dem eigenen Menschen-Hunde-Rudel werden.

Besser für das Ego ist also eine niedrige Schlafposition.

Wie groß sollte ein Hundebett sein?

Die optimale Größe eines Hundebetts hängt in erster Linie von der Größe des Hundes oder der Hunde ab.

Leben mehrere Hunde im Haushalt, so ist es vollkommen normal, dass das Rudel nachts einen gemeinsamen Schlafplatz wählt und sich eng aneinander kuschelt.

Wer einen Hund beim Schlafen beobachtet oder womöglich in seinem eigenen Bett erlebt hat, weiß, wie viel Platz ein Hund zum Schlafen benötigt.

Aus dem eng zusammengerollten Fellknäuel wird in der Nacht schnell ein in die Länge gestreckter Riese, der nicht genug Platz bekommen kann.

Geht es also nach Deinem Vierbeiner, wird er mit Sicherheit das größte Hundebett wählen, welches zu finden ist.

Eine realistische Größe ist die Körperlänge für die Länge des Hundebettes und die Schulterhöhe für dessen Breite.

Gib zu diesen Maßen noch jeweils 20 bis 30 Zentimeter hinzu, dann hat der Hund ganz sicher genügend Platz.

Wie lange schläft ein Hund?

Hund schläft im Hundebett.

Hund schläft im Hundebett.

Wie lange ein Hund schläft, hängt von zahlreichen Faktoren ab.

Diese sind neben dem Alter des Hundes und der Rasse die zuvor stattgefundenen Aktivitäten.

Im Normalfall kann ein Hund gute 16 Stunden am Tag schlafen, wobei die Ausnahmen in beide Richtungen stark variieren können.

Ein unkastrierter, körperlich gesunder Labrador kann auch nach drei Stunden starker körperlicher Belastung bereits nach einer halben Stunde Tiefschlaf schon wieder fit für die nächsten Aktivitäten sein. Über Tage und Wochen!

Ausnahmen sind natürlich immer möglich.

Ist Dein Hund akut erkrankt und leidet womöglich unter Fieber, so kann sein, dass er fast den ganzen Tag schlafend in seinem Hundebett verbringt. Oder er hat Durchfall und wird dadurch am Schlaf gehindert.

Hyperaktive Hunde zum Schlafen zwingen

Sehr aktive Hunde können - und müssen - zum Schlafen gezwungen werden.

Andernfalls geht es nicht nur auf Dauer an die Substanz des Hundes, sondern auch an die eigene! Und der Hund hat bei diesem Spiel ganz sicher die bessere Kondition.

Es ist daher notwendig, hyperaktive Hunde nach dem Spaziergang zur Ruhe zu zwingen.

Zu Hause kann es nach der Fütterung noch eine kurze Schmusepartie geben, aber dann ist Ruhe angesagt.

Schicke Deinen Hund dazu in sein Hundebett und ignoriere jegliche Versuche, Dich doch zu weiteren Aktivitäten zu animieren.

Dies kann durch wiederholtes Aufstehen geschehen oder auch durch ganz leises Piepsen und Wimmern - Hunde kennen nicht nur alle Tricks, sie kennen auch Frauchen und Herrchen bis in das allerkleinste Detail.

Ignoriere dieses Verhalten konsequent und der Hund wird seine Ruhe finden und schließlich tief und fest schlafen.

Auch hier sind feste Regeln wichtig für Hund und Halter.

Welche Erkrankungen Hunde im Alter bekommen können

Auch unsere vierbeinigen Freunde werden vor Erkrankungen im Alter nicht verschont.

Betrachtet man die Aktivität eines Hundes im Laufe seines Lebens, dann verwundert es vielmehr, dass die Knochen, Muskeln und Gelenke nicht schon viel früher Schaden nehmen.

Vor allem, wenn man einen Junghund beim aktiven Spiel betrachtet, tun einem schnell die eigenen Körperteile weh.

Das Altern des Hundes hängt von der Größe und Rasse ab

Hunde altern schneller als Menschen.

Man rechnet grob mit einem Menschenjahr entspricht sieben Hundejahren. Dabei hängt dies stark von der Hunderasse ab. Größere Rassen altern schneller.

Bei einem Deutschen Schäferhund, Golden oder Labrador Retriever oder einem Berner Sennenhund ist eher vom Verhältnis ein Menschenjahr entspricht acht Hundejahren auszugehen.

Noch schneller altern die richtig großen Hunderassen.

Irische Wolfshunde oder Landseer sind mit 10 Kalenderjahren bereits sehr alt.

Die ersten altersbedingten Beschwerden beim Hund

Und wie bei uns Menschen beginnt auch der Hundekörper im Laufe der Zeit, die ersten Erkrankungen zu zeigen.

Bei großen und schweren Hunderassen sind es häufig die Gelenke, die zuerst von Alterserscheinungen betroffen sind und dem Hund Schmerzen bereiten.

Manche Rassen sind besonders davon betroffen.

So ist die Hüftdysplasie HD bei manchen Rassen bis zu 50 % genetisch bedingt.

Eine strenge Auswahl des Züchters ist unbedingt anzuraten.

Bei der Erkrankung der Hüftgelenke haben die Hunde starke Schmerzen, die bis zur Lahmheit der hinteren Gliedmaßen führen kann.

HD ist nicht heilbar, wohl aber können die Schmerzen und Beschwerden der Hunde gelindert werden.

Auch kleinere Hunderassen sind nicht vor altersbedingten Erkrankungen und Beschwerden gefreit.

Kurzbeinige Rassen können im Alter Schäden an den Bandscheiben und der Wirbelsäule erleiden, die ihnen bei jeglicher Bewegung starke Schmerzen verursachen.

Auch junge Hunde, die sich beim Toben mit großen Artgenossen oder Gegenständen verletzen, können dauerhafte Schäden am Bewegungsapparat erleiden.

Warum Du ein orthopädisches Hundebett kaufen solltest

Die Vorteile

  • Besonders gelenkschonend
  • Orthopädische Matratze
  • Formstabil und sehr robust
  • Angenehmer Schlaf für den Hund

Ein orthopädisches Hundebett ist besonders gelenkschonend, formstabil und robust. Dadurch bietet es Entlastung für die Gelenke sowie das Skelett Deines Hundes.

Ein orthopädisches Hundebett ist besonders gelenkschonend, formstabil und robust. Dadurch bietet es Entlastung für die Gelenke sowie das Skelett Deines Hundes.

Entlastung für die Gelenke

Ein orthopädisches Hundebett bietet Entlastung für die Gelenke und das Skelett des Hundes.

Was für Menschen durch einen guten Lattenrost und Matratze gewährleistet wird, wird beim Hund durch diese orthopädischen Hundebetten möglich.

Dabei muss man nicht erst warten, bis ein Hund alt und gebrechlich ist, um ein orthopädisches Hundebett zu kaufen.

Ganz im Gegenteil, Prävention ist auch hier in jedem Fall besser als Heilung.

Zumal sich kaputte Knochen und Gelenke nicht mehr heilen lassen, sondern nur die Schmerzen und Symptome gelindert werden können.

Empfehlenswerte Hundebetten

Die Auswahl beim Hundebett Kaufen ist schier unerschöpflich.

Das Angebot reicht von günstigen Hundebetten bis hin zu exklusiven Modellen, die eher als Designobjekt denn als Hundebett erscheinen.

Wir wollen es Dir einfach machen und stellen Dir nachfolgend einige Modelle vor.

Du kannst mit diesen Empfehlungen ein Hundebett günstig kaufen und findest auch einen Vorschlag für ein gutes und dennoch preiswertes orthopädisches Hundebett.

Knuffelwuff Wasserfestes In und Outdoor Hundebett Lucky

Wasserfestes In und Outdoor Hundebett Lucky

Das Knuffelwuff Hundebett Lucky ist zu Recht einer der Bestseller bei Amazon.

Es ist aus einem robusten Material gefertigt*, welches weder durch Kratzen und Scharren Deines Hundes zerstört wird, noch durch Feuchtigkeit Schaden nimmt.

Dank der abnehmbaren Bezüge ist das praktische Hundebett schnell und einfach in der Maschine bei 30 Grad waschbar und genauso schnell wieder trocken.

Wer ein schlichtes und zugleich funktionelles Hundebett kaufen möchte, ist bei diesem Modell genau richtig.

Es lässt sich nicht nur innen verwenden, sondern kann in den warmen Monaten auch auf der Terrasse oder dem Balkon genutzt werden.

So liegt Dein Hund auch im Garten ruhig und bekommt zugleich zu verstehen, dass jetzt eine Ruhephase angesagt ist.

Das Knuffelwuff Lucky Hundebett kannst Du bei Amazon günstig kaufen*, die Lieferung erfolgt direkt zu Dir nach Hause.

Die Größen reichen dabei von 70 x 46 Zentimetern für kleine und mittelgroße Hunde bis hin zum XXXL-Format mit 140 x 105 Zentimetern für einen oder mehrere große Hunde.

Das Hundebett ist in verschiedenen Farben erhältlich.

Angebot
Knuffelwuff In und Outdoor Hundebett XXL 118 x 85cm Braun Wasserdicht Hundesofa Hundekorb
1.271 Bewertungen
Knuffelwuff In und Outdoor Hundebett XXL 118 x 85cm Braun Wasserdicht Hundesofa Hundekorb*
  • Sehr robust
  • Abnehmbare Bezüge
  • Formstabil
  • Hochwertiger Markenartikel
  • In- und Outdoor geeignet

Vorteile

  • Robust und in der Maschine waschbar.
  • Auch für den Außenbereich geeignet.
  • Günstiges Hundebett in verschiedenen Größen.

Nachteile

  • Die Polsterung im Bereich der Liegefläche ist relativ dünn.

Knuffelwuff Orthopädisches Hundebett

Wasserfestes In und Outdoor Hundebett Lucky

Das orthopädische Hundebett von Knuffelwuff bietet nicht nur sämtliche Eigenschaften, die ein gutes Hundebett haben muss.

Wie der Name verrät, handelt es sich hierbei* um ein orthopädisches Hundebett, welches besonders angenehm für ältere und kranke Hunde ist.

Jedoch wird auch jeder gesunde Junghund gerne darin Platz nehmen und die bequeme Ruhe- und Schlafunterlage nutzen.

Bei diesem Modell merkt man, dass der Hersteller sich intensiv mit dem Thema beschäftigt hat und damit auskennt.

So ist der Memory-Schaum im Kern des Hundebetts derart in seiner Struktur, dass er je nach Größe des Hundebetts die optimale Dichte und Elastizität hat.

Die Wirbelsäule und Gelenke Deines Hundes* werden mit diesem orthopädischen Hundebett deutlich entlastet, der Hund findet ruhigen und entspannenden Schlaf.

Neben diesen gesundheitlichen Vorteilen gefällt uns, dass das orthopädische Hundebett mit einer Höhe von 24 bis 33 Zentimetern die oben erwähnte erhöhte Schlafposition vermeidet.

Der Bezug aus Lammfellimitat lässt sich bei 30 Grad in der Waschmaschine reinigen und ist Schmutz und Wasser abweisend.

Angebot
Knuffelwuff Orthopädisches Hundebett Jessy waschbar Hunde ortho bed Hundesofa Hundekorb Hundekörbchen orthopädisch memory Braun XXL 120x75cm
508 Bewertungen

Vorteile

  • Orthopädisches Hundebett mit Kern aus Memory Schaum.
  • Verschiedene Größen und Härten für jede Hunderasse.
  • Funktionelles Design und hochwertige Verarbeitung.
  • Maschinenwaschbar bei 30 Grad.

Nachteile

  • Die Liegefläche fällt wegen des breiten Randes kleiner als die Gesamtmaße des Bettes aus. Im Zweifel lieber das größere Modell bestellen.

Knuffelwuff Hundebett Dreamline

Wasserfestes In und Outdoor Hundebett Lucky

Das Knuffelwuff Hundebett Dreamline gefällt Deinem Hund mit Sicherheit genauso gut wie Dir.

Der erhöhte Rand bietet auch in abenteuerlichen Schlafpositionen* Deines besten Freundes guten Halt und Entspannung pur.

Das hochwertige Markenprodukt beweist, dass beim Hundebett Kaufen viele Faktoren zusammenkommen.

Neben der langen Haltbarkeit, die hier durch besonders kratzfeste Materialien und hochwertige Verarbeitung gewährleistet wird, sieht es auch gut aus, ist superbequem und einfach zu reinigen.

Wenn Du ein Hundebett kaufen möchtest, an dem Ihr beide viel Freude habt, dann ist das Dreamline Hundebett von Knuffelwuff auf jeden Fall eine Empfehlung.

Der formstabile Kern bietet dabei Deinem Hund eine stabile Schlafposition, die durch die hohen Ränder noch bequemer wird.

Die hohen Ränder bieten nicht nur eine bequeme Unterlage für den Kopf und Hals, sondern schützen zugleich vor Zugluft.

Das Hundebett ist in verschiedenen Größen und drei verschiedenen Farbtönen* erhältlich.

Dabei ist es eher für mittelgroße bis große Hunde ideal.

Angebot
Knuffelwuff Hundebett XXL Hundekissen Hundesofa Hundekorb waschbar Dreamline Braun
752 Bewertungen
Knuffelwuff Hundebett XXL Hundekissen Hundesofa Hundekorb waschbar Dreamline Braun*
  • Sehr Robust und Kratzfest
  • Abnehmbare Bezüge
  • Formstabil
  • Sehr einfach zu reinigen
  • Hochwertiges Markenprodukt

Vorteile

  • Formschönes und kuschelig bequemes Hundebett.
  • Hochwertige Materialien, einfache Reinigung.
  • Hoher Rand schützt gegen Zugluft und bietet hohen Komfort.
  • 15 cm tiefe Polsterung bietet auch bei kalten Böden ein warmes Hundebett.

Nachteile

  • Material ist schmutzempfindlich. Abhilfe schafft eine zusätzliche Decke oder die regelmäßige Wäsche.

Tipps zur Reinigung

Bereits beim Hundebett Kaufen sollte man auf die Möglichkeiten zur Reinigung achten.

Auch wenn der Hund nach jedem Spaziergang gründlich abgetrocknet und gesäubert wird, sammeln sich im Hundebett Haare und Schmutz an, die von Zeit zu Zeit entfernt und das Hundebett gereinigt werden muss.

Wie reinigt man ein Hundebett am besten?

Das wöchentliche Saugen mit dem Staubsauger hilft bereits, Schmutz und Haare aus dem Hundebett zu entfernen. Körperflüssigkeiten und starke Verunreinigungen können jedoch tief in das Gewebe eindringen und eine richtige Reinigung notwendig machen.

Ist ein Hundebett auch für die Waschmaschine geeignet?

Idealerweise lässt sich das Hundebett in der Waschmaschine waschen.

Oftmals sind es sogar diejenigen Hundebetten, die man günstig kaufen kann und zugleich das Waschen in der Waschmaschine ermöglichen.

Zum Waschen ist der Bezug von der Füllung abzunehmen.

Wenn vom Hersteller nicht anders empfohlen, kann das Hundebett dann mit normalem Waschmittel in der Waschmaschine gewaschen werden.

30 Grad Celsius ist für die meisten Materialien möglich und reinigt das Hundebett bereits gründlich.

Wenn das Hundebett nicht waschmaschinentauglich ist

Lässt sich das Hundebett jedoch nicht in der Waschmaschine waschen, dann kann es mit Teppich- oder Polsterschaum gereinigt werden.

Hierzu lässt man den Schaum für einige Minuten einziehen und saugt ihn dann mitsamt dem Schmutz und den Gerüchen ab.

Beim Saugen gründlich darauf achten, dass auch die Fugen frei von Schaum werden, denn die Chemikalien sind nicht für feine Hundenasen gemacht.

Wie oft sollte man ein Hundebett waschen?

Die Frequenz, in der man ein Hundebett waschen soll, hängt vom Grad der Verschmutzung ab.

Hilfreich ist es, den Hund bereits nach jedem Spaziergang zu reinigen, sodass erst gar kein Schmutz in das Hundebett gelangt.

Wird dieses wöchentlich ausgesaugt, so genügt es in der Regel, wenn das Hundebett alle drei bis sechs Monate gewaschen wird.

Du wirst dabei feststellen, wie sehr Dein Hund sein Hundebett liebt.

Während es in der Waschmaschine oder dem Wäschetrockner ist, wird er es suchen und genau an dem Ort verweilen, an dem ansonsten sein Hundebett steht.

Ist es frisch gewaschen wieder an Ort und Stelle, wird Dein Hund sofort in sein Hundebett gehen und es gut bewachen.